Was „Pasta mit grünem Spargel“ mit dem Suppen-Kaspar zu tun hat…

Als ich mich dazu entschlossen habe, dieses Rezept zu kochen, kam mir ganz spontan die Geschichte des „Suppen-Kaspar“ in den Sinn und ich musste ein wenig schmunzeln. Ja, ja. Der Suppen-Kaspar, der partout seine Suppe nicht essen wollte… So ging es mir bis vor kurzem mit Spargel. Kaum zu glauben, oder?

Ich esse keinen Spargel! Nein!
Ich esse meinen Spargel nicht!
Nein, meinen Spargel esse ich nicht!

Aber keine Sorge, ich habe die lange Zeit der Spargel-Abstinenz ohne größeren Schaden überlebt 😉 Frage mich aber heute ernsthaft, warum in aller Welt ich diesen Genuss so lange in reinster Suppen-Kaspar Manier verschmähen konnte…

Aber wie sagt man so schön: „Es ist niemals zu früh und selten zu spät“ 😉

Und nun husch, husch in die Küche mit euch! Diese Pasta ist nicht nur im Handumdrehen zubereitet, sie ist auch noch ein regelrechter Gaumenschmaus!

Pasta mit grünem Spargel

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g grüner Spargel
  • 250 g Kirschtomaten
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Bavette oder Bandnudeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Stück Butter
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 40 g Parmesan (am Stück)

Zubereitung:

1 Grünen Spargel abbrausen, unteren Bereich schälen, die holzigen Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kirschtomaten abbrausen und halbieren. Rosmarin abbrausen und trocken schütteln. Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone heiss abwaschen und die Schale mit Hilfe einer Reibe abreiben. Danach Zitrone auspressen.

2 In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, ordentlich salzen und die 500 g Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest garen. Die Nudeln durch ein Sieb gießen und dabei etwa 50 ml Kochwasser auffangen und abtropfen lassen.

3 3 EL Olivenöl und ein Stück Butter in einer großen Pfanne erhitzen und Spargel sowie Rosmarinzweige darin bei mittlerer Hitze ca. 8 – 10 Minuten braten. Kirschtomatenhälften, Knoblauch und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und dem Saft der Zitrone würzen. Das Nudelwasser sowie die abgetropften Bandnudeln hinzugeben und alles gut vermengen.

4 Parmesan fein reiben und über die Pasta streuen. Sofort servieren.

Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

 

Share Button

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Mira Schmittberger Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.