Pastamore! Tagliatelle Salsiccia

Fräulein Cook-Mahl und die Pasta. Seit Ewigkeiten verbindet uns eine große, immerwährende Liebe
Und so wundert es nicht, dass sie mich durch ihre aufregende Wandlungsfähigkeit immer wieder um den Finger (oder vielmehr die Gabel) zu wickeln weiß. Bereits zu Sandkastenzeiten waren wir unzertrennlich und auch heute ist das Feuer, in diesem Fall auch ein wenig der scharfen Peperoncini geschuldet, noch immer nicht erloschen. Im Gegensatz zu meiner anderen großen Liebe, bin ich bereit meine „Pastamore“ mit euch zu teilen 😉

Tagliatelle Salsiccia

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g kleine Strauchtomaten
  • 150 g Salsiccia picante (roh oder luftgetrocknet)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 getrocknete Peperoncini (oder Chilischote)
  • 400 g Tagliatelle
  • 40 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gestr. TL Fenchelsamen

Zubereitung:

1 Aubergine waschen, in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Salz bestreuen und etwas Flüssigkeit ziehen lassen.

2 Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und getrennt in feine Würfel schneiden.

3 Aubergine auf einem Sieb kurz abspülen, gut trocken tupfen. Tomaten waschen, trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Salsiccia aus der Pelle drücken oder würfeln.

4 Zwiebel im heißen Öl in einer beschichteten Pfanne andünsten. Aubergine zugeben, ca. 3 Minuten kräftig anbraten, dabei umrühren. Salsiccia zugeben, kurz mitbraten. Knoblauch, Tomaten und zerkleinerte Peperoncini zugeben. Fenchelsamen im Mörser zerstoßen und in die Pfanne geben. Alles 2 – 3 Minuten garen.

5 Tagliatelle in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Herausheben, mit der Soße mischen. Abschmecken, eventuell noch etwas Nudelwasser zugeben. Mit Parmesan und Petersilienblättchen betreuen.

Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

Share Button

4 Kommentare

  1. Lecker-schmecker! Ich habe ja neulich erst einen „Salsiccia-Post“ geschrieben und die Wurst mittlerweile endlich probiert!!! Lecker, meine neue Lieblingswurst! Und zu Spaghetti sehr lecker! Dein Rezept klingt gut!

  2. Lecker und da habe ich gerade große Lust drauf und leider nicht alles im Haus, was ich benötige. Leider auch keine Lust gerade zu kochen 🙂

    Wollte einfach nur ein „like“ klicken, da fiel mir auf, dass du keine Social Buttons unter den Beiträgen hast. Überleg mal, ob das nicht noch Sinn machen würde, damit man teilen und liken kann. Und sonst sehen wir uns im Oktober zum Stammtisch.

    • Liebe Karin!
      Vielen Dank für deinen Tipp- Social Buttons sind nun verfügbar. Das große „liken“ kann beginnen 😉

  3. …mmmhhh, da bekomme ich aus der Ferne ja auch noch Appetit. Sieht total lecker aus. Ein paar schöne freie Tage dir und Grüße aus Kapstadt 🙂

Schreibe einen Kommentar zu karin1210 Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.