Fräulein Cook-Mahl macht einen Ausflug und es gibt Penne mit Pistazien und Seeteufel

Heute wandel ich auf fremden Pfaden und bin zu Gast bei Lust & Genuss. Annika, die diesen tollen Blog Rund um das Thema Lust und Genuss betreibt, habe ich beim ersten Bonner Foodblogger Treffen kennengelernt und erfahren, dass sie zwar eine wahre Genießerin ist- ihr das selber kochen aber nicht so liegt. Also dachte ich mir, dass ein leckeres Rezept auf ihrem Blog nicht schaden kann- und wer weiß? Vielleicht bekommt Annika ja doch noch Lust, mal selber in der Küche zu stehen 😉
Zu meinem Beitrag geht es hier entlang…

Penne mit Pistazien und Seeteufel

Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Pistazienkerne ungesalzen
  • 1 kg Fleischtomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Pimentkörner
  • 1 EL Vollrohrzucker
  • Etwas frischer Salbei
  • 50 g schwarze Oliven ohne Kern
  • 400 – 500 g Penne
  • 600 g Seeteufelfilet

Zubereitung:

1 Pistazien grob hacken, in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten, bis sie duften. Dann zur Seite stellen.

2 Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen. Fruchtfleisch grob hacken. Schalotten schälen, fein hacken.

3 Schalotten in 2 EL Olivenöl glasig dünsten. Tomaten, Gewürze, Zucker und Salbei zugeben. Ca. 30 Minuten köcheln lassen.

4 Oliven hacken, mit den Pistazien zur Soße geben. Alles ca. 3 Minuten köcheln lassen.

5 Nudeln nach Packungsanweisung garen.

6 Butter in einer Pfanne erhitzen. Fisch darin je Seite ca. 2 Minuten braten, würzen.

7 Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Soße evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Nudeln und Fisch anrichten.

Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

Share Button

1 Kommentar

  1. Wie war das, mindestens einmal pro Woche Fisch auf den Tisch !
    Werde ich diese Woche ausprobieren, sieht super lecker aus zumal Fisch, Oliven, Pistazien und Pasta zu meinen Favoriten gehören.

    Liebe Grüße
    Mira

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.