Große Liebe: Streusel-Brownies mit Brombeeren

Am Wochenende haben Herr Cook-Mahl und ich einen ausgedehnten Spaziergang durch den Wald gemacht. Dieser Spaziergang war meinerseits nicht ganz ohne Hintergedanken; wollte ich doch nicht nur die Natur genießen, sondern vielmehr nach leckeren Brombeeren Ausschau halten… Lange suchen mussten wir glücklicherweise nicht: Die Sträucher lachten uns bereits nach wenigen Metern vom Wegesrand her an. Und da mein herzallerliebster Begleiter im Gegensatz zu mir mit langen Hosen bestückt war, hat er sich heldenhaft und unter vollem Einsatz ins dornige Gestrüpp gestürzt und eine tolle Brombeer-Ausbeute gemacht 

Verwendung haben sie dann in ganz köstlichen Streusel-Brownies gefunden, in die sich die Brombeeren ganz wunderbar als fruchtig und leicht säuerliche Komponente eingefügt haben. Ich kann euch also nur dringend raten: Nachbacken und selber davon überzeugen!

Streusel-Brownies mit Brombeeren

Zutaten:

Für den Brownie-Teig braucht ihr:

  • 125 g Butter
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 125 g brauner Zucker
  • Salz
  • 100 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 1 gestrichener TL Backpulver

Für die Streusel braucht ihr:

  • 120 g Mehl
  • 60 g Zucker (ich nehme zur Hälfte braunen Zucker)
  • 80 g Butter
  • Zimt

Außerdem:

  • 150 g Brombeeren

Zubereitung:

1 Backofen vorheizen (E-Herd: 175 ° C / Umluft: 150 ° C). Quadratische Springform (24 x 24 cm oder rund ∅ 26 cm) einfetten. Für den Teig die Butter und die Schokolade in Stücken in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen.

2 Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig aufschlagen. Die Schokoladenbutter vom Herd nehmen und sofort unter die Eimermasse rühren.

3 Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zügig unter die Schokoladen-Eier-Masse rühren. Den Teig in die Form geben und glatt streichen.

4 Brombeeren verlesen und waschen. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mehl, Zucker, Butter und eine Messerspitze Zimt zu Streuseln verkneten.

5 Streusel über den Früchten verteilen. Im heißen Backofen ca. 20 Minuten (Der Brownie soll nicht ganz durchgebacken sein. Deshalb sind auf dem Holzspieß bei der Stäbchenprobe auch noch Teigspuren zu finden). Herausnehmen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden.

Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

Share Button

1 Kommentar

  1. Dein Kuchen sieht fanatisch aus. Ich bin sicher, der schmeckt auch so. Irgendwie kam ich selbst noch nie auf die Idee einen Kuchen mit Brombeeren zu belegen. Wieso eigentlich?
    Ganz liebe Grüße,
    Johanna

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.