“Wild Thing” aus dem Ofen: Überbackene Rigatoni mit Wildschweinsalami

Seid ihr auch solche Salami-Fans wie ich? Nicht nur auf der Stulle macht sie sich unglaublich gut; auch in Verbindung mit Pasta kann sie sich als würzige Komponente sehr gut sehen lassen.
Ganz „wild“ ging es neulich in Frau Cook-Mahls Küche zu. Nämlich als dieses köstliche Pasta-Gericht auf den Tisch kam, in dem eine ganz besondere Salami die Hauptrolle spielt.
…Wildschweinsalami in einem „Nudelauflauf“? Die Fleischereifachverkäuferin im Supermarkt meines Vertrauens wollte ihren Ohren nicht trauen.
Ich fragte nach genau dieser Salami und bat sie, das letzte Stück, was sie noch anzubieten hatte, für mich aufzuschneiden. Aber bitte in etwas dickere Scheiben. Etwas dicker? Erwiderte sie etwas verwirrt.  Alle anderen wollen die Salami immer etwas dünner geschnitten haben. Nein, bitte dicker. Ich möchte sie für eine Art Nudelauflauf verwenden. Wildschweinsalami in einem Nudelauflauf?  Ja, mit Tomaten und Büffelmozzarella überbacken. „Aha“ sagte sie so vor sich hin und in ihrem Kopf ratterte es sichtbar.
So würde sie ja sehr lecker schmecken, die Wurst. Aber in einem Nudelauflauf??? Das klang in ihren Ohren äußerst exotisch.  DAS Rezept hätte sie gerne von mir…
Et voilà: Hier ist es. Nicht nur für die freundliche Fleischereifachverkäuferin sondern für euch alle ;-)

Überbackene Rigatoni mit Wildschweinsalami

 Zutaten:

  •  Olivenöl
  • ½ Wildschweinsalami (in Scheiben geschnitten)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 TL Balsamico Essig
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400 g)
  • 3 großzügige TL Creme Fraiche
  • 1 Bund Basilikum
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Zucker
  • 300 g Rigatoni
  • Büffelmozzarella

 Zubereitung:

1 Backofen auf 190°C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Basilikum putzen und in feine Streifen schneiden. Einen guten Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Salami knusprig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben, bei mittlerer Hitze weiterbraten bis die Zwiebeln glasig sind. Nun den Balsamico, die Tomaten, Crème Fraiche und Basilikum hinzugeben und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und für einige Minuten leise köcheln lassen.

 2 Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen. Abgießen und mit ein paar Spritzern Olivenöl benetzen. In eine Auflaufform geben und die Sauce darübergeben. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und mit dem Rest der Salami auf den Nudeln verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten goldbraun überbacken.

 Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.