Junk Food mal anders oder wie der Big Mac ins Glas kommt: Big-Mac-Salat

Kennt ihr das? Eine Party steht an und wie so oft bittet der Gastgeber um ein Mitbringsel für’s Buffet. Was also tun? Den 08/15 Nudel- oder Kartoffelsalat? Den ewig gleichen und allseits bekannten Schichtsalat? Nein, nicht schon wieder! Eine ausgefallene Alternative muss her!
Warum also nicht einfach mal den Klassiker des Fast-Foods ins Glas bringen und zum Partysalat umfunktionieren!? Klappt hervorragend, schmeckt gut und wird garantiert zum Liebling des Buffet-Tisches.

Big Mac Salat

Zutaten:

  • 6 Hamburgerbrötchen mit Sesam
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 Packung Schmelzkäse-Scheiben “Chester”
  • 6-8 Gewürzgurken
  • 500 g Hackfleisch halb & halb
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

  • 1/2 Glas Miracel Whip
  • 1/2 Tube Mayonnaise
  • 6 EL French Dressing
  • 8 EL Gewürzgurken, fein gewürfelt
  • 2 TL Zucker
  • 4 EL Röst Zwiebeln
  • 2 TL Essig
  • 2 – 3 EL Tomatenketchup
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Gurkenrelish, süß-sauer
  • 1 Schuss Gurkenwasser

Zubereitung:

1 Für die Soße alle Zutaten vermengen und für 25 Sekunden in die Mikrowelle geben. Anschließend noch mal kurz umrühren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
2 Das Hackfleisch scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Die Hamburgerbrötchen halbieren, toasten und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Für die oberste Schicht 4 Deckel zur Seite legen und ebenfalls würfeln. Den Eisbergsalat in mundgerechte Stücke schneiden.
3 1/3 der Brötchenwürfel in eine große Glasschüssel geben. Anschließend folgt jeweils eine Schicht mit je einer Hälfte des Eisbergsalates, der Soße und des Fleisches. Dann folgt eine Schicht mit Käsescheiben, der restlichen Brötchenwürfel (außer die für die letzte Schicht), der übrige Eisbergsalat, die zweite Hälfte Soße, eine Schicht aus Gewürzgurkenscheiben sowie die zweite Hälfte Fleisch. Zu guter Letzt werden die Brötchendeckel-Würfel so auf den Salat gelegt, dass die Seiten mit Sesam oben liegen.

Lasst es euch schmecken

Euer

Fräulein Cook Mahl!

Share Button

3 Kommentare

  1. die Idee finde ich witzig! Mit der Gabel verspeist lässt er sich “sauber” genießen:)

    LG G Mira

  2. Eine wirklich leckere Alternative zum ewig gleichen Kartoffel- oder Nudelsalat!
    Sieht dekorativ aus und kommt bestimmt gut an.

  3. Oh, das ist aber wirklich mal eine tolle und alternative Buffet-Idee! Sieht prima aus und schmeckt bestimmt auch genauso lecker, wie die Optik hoffen lässt. ;) Werde ich mir auf jeden Fall mal merken – und wenn in der nächsten Zeit keine Party ansteht, mache ich den Salat einfach nur für meinen Freund und mich. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.