Mein Sommer “must eat”: Tomaten-Brot-Salat mit gaaanz viel Knobi

Ganz Deutschland befindet sich nach diesem unfassbaren Spiel am Dienstag im Freudentaumel: Unsere Fußball-Jungs sind dem WM-Titel zum Greifen nah! Und wer von uns fiebert da nicht ganz aufgeregt und ungeduldig dem Finale entgegen?
Zu Stärkung der Nerven habe ich heute einen lecker leichten Sommersalat für euch, der seinen Kick durch das mit Knoblauch aromatisierte Ciabatta erhält. Die Knoblauchliebhaber unter uns brauchen mit den Zehen nicht zu geizen; wird euch die “dezent” wahrzunehmende Knoblauchfahne beim Public Viewing garantiert einen Platz in der ersten Reihe bescheren ;-)

Weiterlesen

Share Button

Fräulein Cook-Mahl macht einen Ausflug und es gibt Penne mit Pistazien und Seeteufel

Heute wandel ich auf fremden Pfaden und bin zu Gast bei Lust & Genuss. Annika, die diesen tollen Blog Rund um das Thema Lust und Genuss betreibt, habe ich beim ersten Bonner Foodblogger Treffen kennengelernt und erfahren, dass sie zwar eine wahre Genießerin ist- ihr das selber kochen aber nicht so liegt. Also dachte ich mir, dass ein leckeres Rezept auf ihrem Blog nicht schaden kann- und wer weiß? Vielleicht bekommt Annika ja doch noch Lust, mal selber in der Küche zu stehen ;-)
Zu meinem Beitrag geht es hier entlang… Weiterlesen

Share Button

WM-Fieber: Fruchtige Erdbeer-Mango-Bowle zur Abkühlung

Eine ganze Nation im WM-Fieber. Wo man nur hinschaut wird gegrillt, gechillt, mitgefiebert, gezittert, gegröhlt und ausgiebig gefeiert. Und während unsere Jungs in Brasilien ganz ordentlich ins Schwitzen kommen, suchen wir uns an der Germancabana ein hübsches Schattenplätzchen und gönnen uns zum nächsten Spiel eine Erfrischung, die nicht nur lecker schmeckt, sondern ganz nebenbei auch noch für gute Stimmung sorgt ;-)
Aber bitte vor lauter Genuss nicht vergessen, unseren Jungs ganz fest die Daumen zu drücken. Denn:
„Mit dem  in der Hand und der Leidenschaft im Bein werden wir Weltmeister sein“
Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Unterstützen der Mission WM-Titel 2014! Weiterlesen

Share Button

Karibik-Zauber: In Folie gegrillter Fisch mit Kokossoße

Herr Cook-Mahl und ich genießen gerade eine Woche Urlaub. Und wer von uns träumt bei dem Gedanken an Urlaub wohl nicht von endlosen Sandstränden mit atemberaubenden Ausblicken auf das türkisblaue endlose Meer??? Aber träumen darf man ja. Und wenn wir es schon nicht in die Karibik schaffen, muss die Karibik eben kurzerhand im heimischen Garten Einzug halten… Also Hängematte aufgehangen, einen eisgekühlten Drink aus dem Kühlschrank zaubern, passende Musik einlegen und schon ist man angekommen auf der Trauminsel. Und wenn bei all dem Chillen der kleine Hunger kommt, dann passt nichts besser, als dieser fantastische Fisch mit Kokossoße, der im handumdrehen auf dem Grill zubereitet ist. Lecker schmecker Food der Karibik!

Weiterlesen

Share Button

Pastamore! Tagliatelle Salsiccia

Fräulein Cook-Mahl und die Pasta. Seit Ewigkeiten verbindet uns eine große, immerwährende Liebe
Und so wundert es nicht, dass sie mich durch ihre aufregende Wandlungsfähigkeit immer wieder um den Finger (oder vielmehr die Gabel) zu wickeln weiß. Bereits zu Sandkastenzeiten waren wir unzertrennlich und auch heute ist das Feuer, in diesem Fall auch ein wenig der scharfen Peperoncini geschuldet, noch immer nicht erloschen. Im Gegensatz zu meiner anderen großen Liebe, bin ich bereit meine “Pastamore” mit euch zu teilen ;-)
Weiterlesen

Share Button

Kabeljau in Bärlauch-Petersilien-Panade an Spargelrisotto

“Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich scheint, das ist Geduld.(aus Japan)
Geduld. Welch ein großes Wort. Die Fähigkeit zu warten. Nein, sie ist nicht jedermanns Freund und Stärke. Zugegeben, ich stehe relativ häufig mit ihr auf Kriegsfuß. Aber bei der Zubereitung von Risotto, welche wahrlich eine große Portion Geduld erfordert, da fällt es mir so gar nicht schwer, sie aufzubringen. Im Gegenteil. Das immerwährende Rühren während der Zubereitung und das Einatmen des sich in der Küche verströmenden köstlichen Duftes hat sogar eine beruhigende oder gar betörende Wirkung auf mich. Das muss zweifelsohne an der Verlockung des so unglaublich lecker schmeckenden Endergebnisses liegen, welcher ich einfach nicht widerstehen kann.
Vielleicht sollte ich viel öfter Risotto kochen!? Dann wird das auch eines Tages mit der Geduld und mir noch was ;-)
Den besonderen Kick erhält dieses Risotto übrigens durch die Hinzugabe von weißem Trüffelöl. Wenn ihr zufällig welches daheim habt, dann probiert es unbedingt aus oder legt euch ein kleines (Probier-)Fläschen zu!
Weiterlesen

Share Button

Tomate Mozzarella trifft Pasta

Hat einer von euch das “Rosie Projekt” von Graeme Simsion gelesen? Ein sehr amüsantes Buch mit einem höchst eigenwilligen Protagonisten. Bei Don Tillmann läuft wirklich ALLES streng nach Plan. So auch seine Essensplanung. Jeden Tag in der Woche gibt es ein bestimmtes Gericht, welches in der nächsten Woche am gleichen Tag wieder auf den Tisch kommt und darauf die Woche wieder… Puh, das wäre ja nichts für mich. Ich probiere gerne neue Sachen aus und experimentiere herum. Aber mein heutiges Rezept, das ist in der Tat eines meiner persönlichen Klassiker, die ich immer wieder gerne zubereite, weil sie schlicht und einfach sehr lecker schmecken. Und nein, diese Pasta steht nicht jeden Mittwoch auf dem Speiseplan ;-)
P.S.: Wie gut, dass sich Don von Rosie auf  “Abwege” bringen lässt…

Weiterlesen

Share Button

Was “Pasta mit grünem Spargel” mit dem Suppen-Kaspar zu tun hat…

Als ich mich dazu entschlossen habe, dieses Rezept zu kochen, kam mir ganz spontan die Geschichte des “Suppen-Kaspar” in den Sinn und ich musste ein wenig schmunzeln. Ja, ja. Der Suppen-Kaspar, der partout seine Suppe nicht essen wollte… So ging es mir bis vor kurzem mit Spargel. Kaum zu glauben, oder?

Ich esse keinen Spargel! Nein!
Ich esse meinen Spargel nicht!
Nein, meinen Spargel esse ich nicht!

Aber keine Sorge, ich habe die lange Zeit der Spargel-Abstinenz ohne größeren Schaden überlebt ;-) Frage mich aber heute ernsthaft, warum in aller Welt ich diesen Genuss so lange in reinster Suppen-Kaspar Manier verschmähen konnte…

Aber wie sagt man so schön: “Es ist niemals zu früh und selten zu spät” ;-)

Und nun husch, husch in die Küche mit euch! Diese Pasta ist nicht nur im Handumdrehen zubereitet, sie ist auch noch ein regelrechter Gaumenschmaus! Weiterlesen

Share Button

Kartoffel-Lachs-Torte & Zitronen-Zuckerschoten

Der Dill… Ich muss gestehen, er war bisher ein äußerst seltener Gast in meiner Küche. Rangierte in der Liste meiner liebsten Kräuter wohl eher in den unteren Rängen. Bis ich dieses Rezept hier getestet habe… Und jetzt? Bin ich mit meinem Freund dem Dill versöhnt und er darf von nun an sicherlich öfter mal zu Gast in meiner Küche  sein ;-)
Aber das Gericht lebt ja nicht vom Dill alleine. Kartoffeln, Lachs und Zuckerschoten spielen ebenfalls eine große Rolle. Das schöne daran ist, das es gar nicht viel braucht, um aus diesen Zutaten ein geschmacksintensives Ensemble zu zaubern. Seht selbst!

Weiterlesen

Share Button

Heute in der Vorpremiere: Basilikum-Erdbeeren an Amarettocreme

Ja, ja… Ich weiß, es gibt noch keine heimischen Erdbeeren. Aber jedes Mal, wenn ich durch den Supermarkt oder über den Markt streife, lachen sie mich an. Diese  hübschen roten und zuckersüß daherkommenden Beerchen. In der Regel kann ich meine Finger zügeln und sie an Ort und Stelle stehen zu lassen. Denn sind wir mal ehrlich- den Erdbeeren aus Spanien, Italien oder wo auch immer sie derzeit herkommen, fehlt es einfach an Aroma- auch wenn der Anblick anderes suggeriert. Am Wochenende jedoch konnte ich dann nicht mehr widerstehen… Und so landete schwuppsdiwupps ein Körbchen Erdbeeren in meinem Einkaufswagen.
Schuld daran war wohl ein Rezept, auf das ich beim Schmökern in meinem gesammelten Werken gestoßen bin. Die Kombination der Zutaten hat mich so neugierig gemacht, dass ich einfach nicht auf die heimische Ernte warten konnte. Und somit heisst es heute Vorhang auf für “Basilikum-Erdbeeren an Amarettocreme”.
Auch wenn die Kombination zunächst etwas außergewöhnlich zu sein scheint. Die Erdbeeren und das Basilikum harmonieren so wunderbar miteinander und verleihen der Amarettocreme eine tolle Frische.
Probiert es unbedingt aus! Dann aber bitte mit frisch gepflückten Erdbeeren aus eurer Heimat ;-) Weiterlesen

Share Button